SuWaNu = Sustainable Water Treatment and Nutrient Reuse Options -> Nachhaltige Wasseraufbereitung und Optionen zur Nährstoffwiederverwendung

Förderung:

7. EU-Forschungsrahmenprogramm FP7-REGIONS-2012-2013-1
Finanzhilfevereinbarung: 319998

Laufzeit:

01.07.2013-31.12.2015

Teilnehmer:

Deutschland:

  • Hydro-Air international irrigation systems GmbH
  • Abwasserverband Braunschweig
  • Stadt Braunschweig - Abteilung Umweltschutz
  • Verein zur Förderung des Technologietransfers an der Hochschule Bremerhaven e. V. (TTZ)

Spanien:

  • Consejeria de Agricultura,, tesca y medio ambient- Junta de Andalucia
  • Asociación Feragua de Comunidades de Regantes de Andalucía
  • Bioazul S.L.
  • Instituto Andaluz de Investigacion y Formación Agraria, Pesquera Alimen-taria y de la Produccion Ecologica
  • AGAPA

Malta:

  • AquaBioTech
  • Koperattivi Malta
  • Malta Council for Science and Technology
  • Universität Malta

Bulgarien:

  • Landwirtschaftliche Universität (Plovdiv)
  • bulg. Landwirtschaftsministerium
  • Stadt Plovdiv
  • ZK “Edinstvo“ - Kostievo

Griechenland:

  • ARISTOTELIO PANEPISTIMIO THESSALONIKIS
  • Panhellenic Confederation of Unions of Agricultural Cooperatives Somateio
  • Terezi Pinelopi
  • HEYTOS
  • Periferia Dytikhs Makedonias

Ziel:

Das Hauptziel von SuWaNu ist die Zusammenarbeit und Integration der fünf Gruppen, um zum einen die Forschung und technologische Entwicklung zu verbessern und zum anderen die realistische Anwendung von technologischen Lösungen zu fördern sowie die Investitionen auf regionaler Ebene zu erhöhen. Im Zuge des SuWaNu Projekts werden die beteiligten Gruppen auf europäischer Ebene neben einem Joint Action Plan (JAP) auch Business-Pläne entwickeln, um die wirtschaftliche Entwicklung in den ausgewählten Themen der Wiederverwendung von Abwasser in der Landwirtschaft voran zu treiben.

Teilziele:

  • FTEs, regionale Behörden, KMUs und KMU-AGs so zu integrieren, dass ein integrierter und proaktiver Ansatz zur Abwasser- und Nährstoffwiederverwendung möglich ist, welcher zu einer Verbesserung der europäischen Wirtschaftslage und den Umweltbedingungen führt.
  • Stärkung des Forschungspotenzials europäischer Regionen durch Verbesserung regionaler forschungsorientierter Cluster im Bereich der Abwasserbehandlung und Wiederverwendung von Nährstoffen in der Landwirtschaft.
  • Stärkung des europäischen Agrarsektors und Erschaffung von Geschäftsmöglichkeiten zwischen KMUs, KMU-Verbänden und FTEs. Dies soll mit Hilfe von öffentlichen Behörden in Form von angemessenen politischen Formulierungen ermöglicht werden.
  • Schaffung von Public-Private-Partnerschaften (PPPs) zwischen den Behörden und KMUs (Landwirte und Technologie-Entwickler) für gemeinsame Investitionen in nachhaltige und ressourceneffiziente Technologien.
  • Win-Win-Situation zwischen der Landwirtschaft und dem Abwasserreinigungssektor.
  • Die Bewerkstelligung einer besseren Nutzung der Strukturfonds in F & E durch die Verbesserung der Synergien zwischen allen regionalen Akteuren, vor allem durch die Entwicklung regionaler Forschungsstrategien, die in ihre wirtschaftlichen Entwicklungsstrategien integriert werden.

Erwartetes Ergebnis:

Durch die Umsetzung der SuWaNu Aktivitäten wird erwartet, dass die folgenden Ergebnisse und Auswirkungen nach Projektabschluss eintreten:

  • Eine Kostensenkung um 50% für Bewässerungswasser und Düngemitteln für die KMU-Landwirte.
  • Reduzierung des aktuellen Drucks auf die europäischen Süßwasserressourcen um 20%.
  • Die Entwicklung nachhaltiger Bewässerungssysteme, welche die sichere landwirtschaftliche Produktion in wasserarmen Regionen Europas ermöglichen und die Verringerung der negativen Auswirkungen auf die Umwelt durch unsachgemäße Abwasserentsorgung und Wiederverwendung (Boden- und Lebensmittelkontamination) bewirken.
  • Erhöhte Stabilisierung der Lebensmittelexportpreise durch Ernährungssicherheit.
  • Sicherung und Erhöhung der Beschäftigung im Landwirtschafts- und Abwasserbereich.
  • Steigerung des Qualifikationsniveaus, des Wissens, der Akzeptanz und der Praxis im Bereich von Wassermanagement und Abwasserwiederverwendung.
  • Unterstützung von KMUs bei der Umsetzung von neuen und effizienten Lösungen für die Behandlung und Wiederverwendung von Abwasser, um diese daraufhin politischen Entscheidungsträger in der EU für weitere Unterstützungen zu präsentieren.

Website/Quelle:

SuWaNu

HYDRO-AIR international irrigation systems GmbH · Flugplatzweg 1 · D-14913 Niedergörsdorf OT Altes Lager · Tel.: +49 (0) 33 741-620 60