WACOSYS = Monitoring and control system for wastewater irrigated energy plantations -> Überwachungs- und Steuerungssystem für Abwasserverregnung von Energieholzplantagen

Förderung:

6. EU-Forschungsrahmenprogramm FP6-SME
Fördernummer: COOP-CT-2004-512877

Laufzeit:

01.10.2004-31.12.2006

Teilnehmer:

Deutschland:

  • Hydro-Air international irrigation systems GmbH
  • Verein zur Förderung des Technologietransfers an der Hochschule Bremerhaven e. V. (TTZ)

Estland:

  • Munitsipaalasutus Karjäär
  • Estonian Agricultural University

Finnland:

  • PARKANON PELLET OY

Spanien:

  • BIOAZUL S.L
  • ANTONIO RAMOS FERNÁNDEZ

Polen:

  • WARSAW AGRICULTURAL UNIVERSITY

Ziel:

Das Projekt hatte das Ziel, ein automatisiertes System zur Bewässerung schnellwachsender Bepflanzungen zu entwickeln und zu testen. Schnell wachsende Baumarten wie beispielsweise die Weide können in einem bis fünf Jahren als saubere Quelle zur Gewinnung von Wärmeenergie genutzt werden. Ein zusätzlicher Bonus besteht darin, dass eine Verschmutzung durch das verwendete Abwasser vermieden wird.

Durchführung/Ablauf:

Im Einklang mit dem Engagement für erneuerbare Energien untersuchte ein europäisches Projekt den Einsatz von Abwasser als Nährstofflieferant und zur Bewässerung für die Biomasseerzeugung. Das Konsortium von Wacosys brachte Repräsentanten der Industrie und der Hochschulen zusammen, um soziale, technische und ökologische Ziele zu bestimmen. Mit insgesamt sieben Arbeitspaketen wurden die Systemanforderungen bestimmt und die Auswertung der Prototypen geplant und durchgeführt. Eine weitere Einheit bereitete die Plantagen vor. Ein wichtiges Kriterium bestand aus der Überwachung und Verwendung der Abwasserdosen zum Erhalt einer optimalen Ernte während gleichzeitig die Menge kritischer Schadstoffe im Abwasser beobachtet wurde, um eine Verschmutzung der Umwelt zu vermeiden. Um diese ambitionierten Ziele zu erreichen, bediente sich das System einer Kombination aus Sensoren, Auswertung und bedarfsgerechter Mischung.

Ergebnis:

Die Leistung des Systems wurde ausgewertet, indem man bestehende Klone von Weiden- und Pappelschösslingen wechselnden klimatischen Bedingungen aussetzte. Die Ergebnisse des Wacosys-Projekts wurden auf einer Website, bei Konferenzen und durch Broschüren und Informationsschriften veröffentlicht. Die Verknüpfung von Biomasse- und Abwassertechnologien verringert nachweislich die Brennstoffkosten für die Wärme- und Energieproduktion. Das optimierte System könnte die Wettbewerbsfähigkeit des Anbaus schnellwachsender Pflanzen gegenüber anderen Brennstoffen beträchtlich erhöhen und gleichzeitig der Umweltgesetzgebung entsprechen.

Website/Quelle:

CORDIS

HYDRO-AIR international irrigation systems GmbH · Flugplatzweg 1 · D-14913 Niedergörsdorf OT Altes Lager · Tel.: +49 (0) 33 741-620 60