Nebn Beregnunsganlagen werden auch immer wieder kleine Projkete wie dieses zur schnelleren Feldspritzenbefüllung realisiert.

5,5KW mit 60-80m³/h inkl Füllstandssteuerung für die zwischengeschaltete Zisterne um diese mit dem etwas schwachen Brunnen
als Puffer zu nutzen.

Falls jemand Lösungen für Durchflussmesser / Wasseruhren mit beengten Einbaubedingungen sucht, so gibt es von Endress und Hauser inzwischen einen Durchflussmesser, der durch zusätzliche Elektroden ohne Vor- und Nachberuhigung auskommt. Bei herkömmlichen Installationen wird meist der 5-Fache Nennduchmesser als Vorberuhigung und der 3-fache als Nachberuhigung benötigt. Bei tangentialen Wasserzählern kann dieser Wert sogar auf das 10 und 7-fache ansteigen.

 

#1,5m passen nicht in jede Brunnenstube

https://www.endress.com/de/medienzentrum/news-pressemitteilungen/promag-w-uneingeschr%C3%A4nkte-Messungen-news

 

Interesse an genauerer Bewässerungssteuerung? Mit ca. 1,3Eur*ha/mm bei Tropf- und Kreisberegnungen bzw. 2Eur*ha/mm bei Trommelbewässerung kann auch jeder mm zu viel die Betriebswirtschaftlichkeit negativ beeinflussen... Am 11.11. findet daher dazu der Bewässerungstag des FIB statt.

Klimawandel ja oder nein?

Der Fachverband Bewässerungsbau Mitteldeutschland e.V.

hat sich dem Thema mit einem Beitrag angenommen und die Daten des deutsches Wetterdienstes 1961 bis 2021 ausgewertet:

HYDRO-AIR international irrigation systems GmbH · Flugplatzweg 1 · D-14913 Niedergörsdorf OT Altes Lager · Tel.: +49 (0) 33 741-620 60