Langanhaltende Trockenheit in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und anderen Bundesländern schadet der Ernte. Pflanzen verbrennen teilweise auf den Äckern, ein großer Teil des Getreides habe bereits einen Knacks weg, sagte der Geschäftsführer der Seydaland Vereinigten Agrarbetriebe, Jens Fromm, der Mitteldeutschen Zeitung. "Auf die Beregnung kommt es jetzt an, damit die Kulturen die schwierige Phase überstehen", schreiben die Autoren der MZ Jessen.

Die Glücksburg Agrar Genossenschaft hat mit Lutz Elstermann einen Beregnungsverantwortlichen. Besonders Kartoffeln müsse man gegenwärtig bewässern, auch Wintergerste und Winterroggen werden mit zusätzlichem Wasser versorgt - und es könnten noch weitere Kulturen werden, wenn weiter vergebens auf Regen gewartet werrden muss. 28 stationäre und zwei mobile Anlagen hat die Genossenschaft in Betrieb, um den Wasserhaushalt der Anbaupflanzen zu regulieren.
Im Text lesen Sie, warum es sich für die Landwirte trotdem lohnt, die Mehrkosten aufzuwenden. Der Artikel wurde uns mit freundlicher Genehmigung der Mitteldeutschen Zeitung zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. 

hydro air aquapro hüdig lgrain Beregnung Bewässerung Kreisberegnung.jpg

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung, Jessen vom 26.05.2018

 

HYDRO-AIR international irrigation systems GmbH · Flugplatzweg 1 · D-14913 Niedergörsdorf OT Altes Lager · Tel.: +49 (0) 33 741-620 60